Palast Brühl

Anschrift pl. Zamkowy 9, 68-343 Brody Żarskie
www www.palacbrody.pl
Ein erster Palast entstand in Brody in den Jahren 1670-74 für die Familie Promnitz. Graf Heinrich von Brühl kaufte 1740 die Länderei in Brody. Johann Christoph Knöffel erschuff dort in den Jahren 1741-53 eine Residenzanlage nach den Regeln der Barockzeit, die an die nähere Umgebung sowie das natürliche Landschaftsbild anknüpfte. Die urbane Anordnung aus dem 18. Jh. bestand aus dem Palast, der Offizin, der Kirche, dem Skarener Tor und ein Paar Häusern. Dieses außergewöhliche Ensemble blieb bis heute erhalten. Beachtenswert ist auch der Palastpark voller seltener Baum- und Buscharten. Der Garten bot eine perfekte Szenerie für William Shakespeares Stück „Ein Sommernachtstraum“, welches von Brühl dort inszenierte. Das Ereignis fand ein breites Echo in ganz Europa.

Posłuchaj

Region

Łużyce Dolne

Über die Region Das Tätigkeitsgebiet des Vereins „Stowarzyszenie Lokalna...

Verbundene Routen