Artilleriemunitionslager (Pulverkammer)

Entsprechend der Annahme sollte das Lager die in der Nähe platzierten Geschütze versorgen, die Teil des Artilleriebestandes der Festung Kostrzyn waren. Seine Bauweise ähnelte jener der nahe gelegenen Infanterieunterstände. Unterschiede gab es bei den Ausmaßen sowie der inneren Aufteilung. Die verschiedenen Ausmaße hingen von der Art der dort gelagerten Munition ab.

Region

Lubuski Przełom Odry

Über die Region Das Gebiet umfasst sieben benachbarte Gemeinden, die entlang der Oder...